Sieg beim Ironman 70.3 Marbella

Das erste Rennen ist immer etwas besonderes.
Häufig stelle ich mir im Vorfeld die Frage, ob mein Körper überhaupt noch weiß, wie Triathlon geht. Das mag absurd klingen, da ich als Triathlonprofi Tag ein Tag aus Schwimmen, Radfahren und Laufen trainiere, aber es ist tatsächlich so. Einheiten, die mir wettkampfspezifisches Selbstvertrauen geben, hatte ich im Vorfeld eigentlich keine. Dies hat nicht selten zu Diskussionen zwischen meinem Trainer Philipp Seipp und mir geführt. Er verfolgt aber natürlich ein Ziel: die Vorbereitung auf meinen ersten IM in Frankfurt Anfang Juli. Dort möchte ich topfit sein. Mein Gefühl sagte mir, dass es da noch viele Unbekannte gibt, die ich am liebsten vor dem Start geklärt hätte. — das ging jedoch nicht (langfristiger Formaufbau und so…), also versuchte ich die Aspekte, die in meinen Händen lagen so gut ich konnte zu beeinflussen:
Ruhe bewahren und in mich vertrauen. ;-)

Weiterlesen

Neue Sponsoren und ein weiteres Trainingslager auf den Kanaren

Atos

Die Atos Kliniken werden mich ab sofort auf meinem sportlichen Weg begleiten. Die ATOS Klinikgruppe steht für Spitzenmedizin und ist mit 6 Kliniken an 5 Standorten in Deutschland vertreten. Ich werde als Botschafterin für die Kliniken fungieren und erhalte am Standort Heidelberg sowohl prophylaktische Beratung als auch schnelle Hilfe, wenn es mal brennen sollte. Gemeinsam wollen wir Menschen für gesundes Sporttreiben und Aktivität begeistern. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit, die am vergangen Montag mit einem Kick-Off Fotoshooting im Deutschen Gelenkzentrum mit Prof. Dr. Schmitt begann. Weiterlesen

Neues Jahr — lange Ziele

Seit meinem letzten Rennen auf Maui sind nun schon wieder fast 3 Monate vergangen.

In dieser Zeit habe ich eine mehrwöchige nahezu triathlonfreie Zeit genossen und meine mentalen und physischen Speicher aufgefüllt und reichlich Motivation für die neue Saison getankt. Diese wirft bereits ihre Schatten voraus: Ich plane in diesem Jahr mein Debüt auf der Langdistanz. Weiterlesen

Podium bei der XTerra WM auf Maui

Geschafft! — eine lange, intensive und überaus erfolgreiche Saison liegt hinter mir.

Zwei Wochen sind nun seit Patricks Sieg auf Big Island und meiner Erkundungswoche auf Kona vergangen. Nach den intensiven Erlebnissen um den Ironman Hawaii ging es für mich nach Maui weiter, wo ich die letzten zwei Wochen vor der X Terra WM etwas einsamer verbrachte. In dieser Zeit habe ich Wetterextreme erlebt, die meine Vorfreude auf das Rennen von einem Extrem ins andere schwanken ließen. Weiterlesen

Sieg beim Ironman 70.3 Zell am See

Seit dem ich 2015 leider nicht bei der 70.3 WM in Zell am See dabei sein konnte, war es mir ein großer Wunsch, auf dieser Strecke zu starten.

Dieses Jahr bot sich der Renntermin als letzter Formtest vor der 70.3 WM in Chattanooga und als Abschluss meines mehrwöchigen Trainingslagers im Engadin an und ich freute mich bereits die gesamte Saison auf meinen Start und die Strecke. Weiterlesen