Neue Sponsoren und ein weiteres Trainingslager auf den Kanaren

Atos

Die Atos Kliniken werden mich ab sofort auf meinem sportlichen Weg begleiten. Die ATOS Klinikgruppe steht für Spitzenmedizin und ist mit 6 Kliniken an 5 Standorten in Deutschland vertreten. Ich werde als Botschafterin für die Kliniken fungieren und erhalte am Standort Heidelberg sowohl prophylaktische Beratung als auch schnelle Hilfe, wenn es mal brennen sollte. Gemeinsam wollen wir Menschen für gesundes Sporttreiben und Aktivität begeistern. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit, die am vergangen Montag mit einem Kick-Off Fotoshooting im Deutschen Gelenkzentrum mit Prof. Dr. Schmitt begann.

Atos_Magazin_8950

Messe

Bereits am 21.02. durfte ich meinen Sponsor Soprema an einem Messetag auf der „Dach und Holz 2018 in Köln“ begleiten. Neben der Vorstellung einer Produktlinie, die mit mir und meinen drei Sportarten beworben wird, wurde ich in das Rahmenprogramm am Stand eingebunden, der in der Form eines Leichtathletikstadions gestaltet war. Einen Charity-Run für krebskranke Kinder auf der Laufbahn um den Stand, ein Interview zum Start der Messeparty, die wir um 18 Uhr eröffnet haben und zahlreiche spannende Gespräche nehme ich aus dem Tag mit.

Zwei Tage später ging es auf der Triathlon Convention Europe in Langen weiter. Produktpräsentationen, Gespräche und Autogrammstunden füllten hier meine Tage. Auf den Messeständen von SwissSide, HaeroCarbon, SRM, sowie SLK und in der Erdinger Alkoholfrei Lounge war ich wechselnd zu gast. Mit einigen von euch konnte ich ein paar Worte wechseln, so dass ich viele gute Gespräche aus den Tagen mitgenommen habe.

La Santa – Erdinger Camp II/2018

LauraPhilippJamesMitchell-BA6T9926

Nach einer unglaublichen Anreise mit drei Landeversuchen, 2 Landungen und einer Nacht am Flughafen auf Fuerteventura, die von zwei Taxifahrten und einer Fährüberfahrt gekrönt wurde, kamen wir müde im La Santa an.
Sonne auf der Haut und Sportstätten aus dem Bilderbuch ließen uns die Reisestrapazen schnell vergessen. In der ersten Woche schwamm ich tatsächlich 32 Kilometer, die mir helfen werden auch in der ersten Disziplin eine neue Leistungsfähigkeit zu entwickeln. Ganz klassisch stand jedoch das ausgiebige Radfahren im Mittelpunkt der zwei Belastungswochen.

Laura Philipp

Es war schön, in der Gesellschaft der Gruppe zu trainieren. Es ist auch als Profi Luxus, wenn man für zwei Wochen nur dem Rhythmus essen-trainieren-schlafen folgen darf.
James Mitchell hat erneut für einige coole Impressionen aus dieser Zeit gesorgt, die auch diesen Blogeintrag schmücken.
Nach der Regenerationswoche im Anschluss geht’s seit Montag wieder in der Heimat zur Sache.

Schwimmtraining mit Joschka Hladky

fullsizeoutput_f9c

Das Schwimmen ist für mich die Aufgabe, bei der ich ich auf die härtesten Proben gestellt werde. Es fällt mir schwer, das aufzuholen, was andere in Kinder- und Jugendjahren sich angeeignet haben. Besonders schwer wiegt, nicht jede Veränderung führt auch zu einer objektiven Verbesserung meiner Leistung, aber sie verlangt mir viel ab — beispielsweise die Aufgabe eines lieb gewonnenen Bewegungsmusters. Auf diese Weise wird scheinbar monotones Training intensiv.
Seit November begleitet mich Joschka Hladky beim Schwimmen. Er arbeitet mit mir an der Optimierung meiner Technik und plant gemeinsam mit Philipp die Inhalte meines Trainings. Die große Aufgabe, die wir uns gestellt haben, lautet: Wie gelingt die Weitergabe seines Wissens und Könnens? —
Viel gemeinsame Zeit, Trainingsmeter und gute Gespräche lassen mich sagen: es geht vorwärts. Die Ergebnisse sind sicht-, fühl- und messbar.

DSC07575

Ich wünsche Euch schöne Ostern und hoffe für uns alle auf wärmere Temperaturen und ein bisschen Sonnenschein! :-)
Eure Laura